14.06.2018: Intensivseminar „Rechtsperspektiven für das Fondsgeschäft – EU-Harmonisierung und Steuerrecht“

Auf europäischer und nationaler Ebene haben zahlreiche neue Regulierungsmaßnahmen auch in diesem Jahr erhebliche Auswirkungen auf die Fondsindustrie und den Vertrieb ihrer Produkte mit sich gebracht. So sind seit Anfang Januar 2018  die Vorschriften von MiFID II nach einer Übergangsphase nun anzuwenden. Eine weitere grundlegende Reform betrifft das Investmentsteuerrecht, das ebenfalls zu Beginn diesen Jahres fundamental geändert wurde. Und weitere Gesetzesvorhaben kündigen sich bereits an. 

Das Intensivseminar

Rechtsperspektiven für das Fondsgeschäft – EU-Harmonisierung und Steuerrecht”

am Donnerstag, 14. Juni 2018, 10:00 bis 17:00 Uhr,
in unseren Räumlichkeiten in Köln

stellt Ihnen diese Entwicklungen vor und möchte gemeinsam mit Ihnen evaluieren und offene Fragen diskutieren, klären und Lösungen anbieten. Dabei wird ein Ausblick auf die kommenden nationalen wie internationalen Vorhaben gegeben. 

Es referieren:
Carolin Gottschling | Flick Glocke Schaumburg
Dr. Michael Kreft | K&L Gates LLP
Dr. Hilger von Livonius | K&L Gates LLP
Tobias Moroni | Institutional Investment-Partners Group GmbH
Ludger Wibbeke | Hauck & Aufhäuser Privatbankiers AG
Dr. Philipp Wösthoff | Hauck & Aufhäuser Privatbankiers AG
Johannes Zahn | CONNOS GmbH

Preis
569 € (zzgl. MwSt.) Teilnahmebeitrag für Mitarbeiter aus Banken, Versicherungen und anderen Finanzdienstleistern
869 € (zzgl. MwSt.) Teilnahmebeitrag für Mitarbeiter von Branchendienstleistern 

 

Für Ihre Fragen steht Ihnen Frau Caroline Serong gern zur Verfügung (0221/5490-118 oder per E-Mail caroline.serong(at)bank-verlag.de).


Bitte nutzen Sie zur Anmeldung unser Online-Anmeldeformular »

 

Wir würden uns freuen, wenn wir Sie oder ihre Kolleginnen und Kollegen bei unserem Intensivseminar begrüßen dürfen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Bank-Verlag GmbH

 BuB-Monatsbrief |  Impressum |  Hinweise zum Datenschutz